AMECO Ahting Media Consulting GmbH
Deutsch English

Bewertung von Softwarequalität


IS-Rating
mit Garantie


 

Wir bewerten die
interne Qualität von Informationssystemen.

Bei den höchsten Qualitätsstufen bieten wir
finanzielle Garantien bzgl. der
zukünftigen Änderungskosten an.

 

Wir übernehmen dadurch die
technologischen Risiken bei der
Nutzung dieses Informationssystems.

 


 

Inzwischen ist hinlänglich bekannt, dass während des Lebenszyklus von Informationssystemen die Betriebs- und Änderungskosten die (An–)Schaffungskosten um das 3-10-fache übersteigen ("Legacy Crisis").
Außerdem lassen sich i.d.R. schon durch geringe Einsparungen bei der (An–)Schaffung die Lebenszykluskosten schnell mehr als verdoppeln. Dieses wird üblicherweise nicht bemerkt, weil Änderungen und Erweiterungen als eigene Projekte durchgeführt werden und eine Gesamtkostenbetrachtung im Nachhinein als überflüssig angesehen wird.

 

Trotzdem werden jene Aspekte eines Informationssystems, welche die Höhe der Betriebs- und Änderungskosten definieren, bei deren Auswahl kaum berücksichtigt. Hierbei handelt es sich vorrangig um die interne Qualität des Informationssystems, die sich nicht kurzfristig durch dessen Nutzung ermitteln lässt, wie insbesondere qualitative Eigenschaften des Quellkodes.
Deren Beurteilung würde eine technische "due diligence" Prüfung erfordern.

 

Statt dessen werden die begrenzten Projektrisiken und -kosten der (An–)Schaffung gerne verringert – zu Lasten der ohne eine solche Prüfung unkalkulierbaren Kosten des Betriebs und der Änderungen.
Als besonders gravierender Seiteneffekt wird so den Anbietern minderer Qualität ein Kosten- und damit Wettbewerbsvorteil eingeräumt.

 


 

Wer Äpfel nur nach Farbe und Form auswählt,
darf sich über deren Geschmack nicht beschweren.

 


 

Die zentrale Aufgabe einer technischen "due diligence" Prüfung wäre es zu ermitteln, welche Kostenrisiken das Informationssystem im Hinblick auf zukünftige Änderungen von technischen und inhaltlichen Anforderungen in sich trägt.
Bei hinreichend guter Qualität der Software lässt sich deren "leichte Änderbarkeit" in konkrete quantitative Kennzahlen fassen, die bereits bei der Auswahl des Systems eine Art von Gesamtkostenbetrachtung ermöglichen.

 

Die Technik(en), um diese "leichte Änderbarkeit" zu erreichen, sind seit längerem bekannt und ihre konsequente und kostenneutrale Anwendung kann daher heute von jedem Anbieter erwartet werden, der behauptet Software nach dem "aktuellen Stand der Technik(en)" zu entwickeln.

 

 


 

Was kann ein Kunde von Software
- erstellt nach dem "aktuellen Stand der Technik(en)" -
erwarten ?

 


 

© 2004-2005 AMECO Ahting Media Consulting GmbH